Das Landrat-Lucas-Gymnasium stellt sich vor

Das Landrat-Lucas-Gymnasium in Leverkusen-Opladen ist ein städtisches Gymnasium im gebundenen Ganztag, das 2006 sein 100jähriges Schuljubiläum gefeiert hat. 1906 zunächst als höhere Knabenschule gegründet, ist es seit seiner Entstehung darum bemüht, aktuelle Debatten und Erkenntnisse zur Verbesserung von Schule, Unterricht und Ausbildung für seine Schülerinnen und Schüler nutzbar zu machen. Die hundertjährige Geschichte dieses Traditionsgymnasiums dokumentiert dabei das stete Bemühen, Kontinuität und Neuorientierung in Einklang zu bringen. Heute ist das Landrat-Lucas-Gymnasium mit seinen etwa 1800 Schülerinnen und Schülern, die von ca. 150 Lehrerinnen und Lehrern unterrichtet werden, eines der großen Gymnasien in Nordrhein-Westfalen. Unsere Schule fühlt sich seit ihrer Gründung der Chancengleichheit verpflichtet und bietet vielfältige individuelle Entfaltungsmöglichkeiten in verschiedenen Fachbereichen und eine Förderung zum selbstständigen effektiven Lernen. Unsere Schülerinnen und Schüler sollen im Sinne einer individuellen Förderung zu einem partnerschaftlichen und demokratischen Miteinander im Ganztag erzogen werden. Unterricht ist damit sowohl fachwissenschaftliche Vermittlung, Erwerb von Lernkompetenzen sowie Erziehung zu einem Leben in einer demokratischen Gesellschaft in solidarischer Verantwortung, also sowohl für den eigenen Lernprozess als auch für die Gemeinschaft in der Lerngruppe.

Das Landrat-Lucas-Gymnasium versteht sich als eine weltoffene Schule. So bietet unsere Schule neben speziellen Förderungen durch den bilingualen Bildungsgang (Deutsch/Englisch) und einer Vielzahl an Sprachen, die im Laufe der Schulzeit erlernt werden können, zahlreiche Austauschaktivitäten und internationale Begegnungen mit den USA, Italien, Frankreich, Israel, Griechenland, Schweden und Finnland an. Seit dem Sommer 2011 vergibt unsere Schule das CertiLingua Exzellenzlabel für mehrsprachige, europäische und internationale Kompetenzen  und  vermittelt so unseren Schülerinnen und Schüler eine sprachliche und kulturelle Vielfalt, die sie zugleich auf die notwendige Mobilität vorbereitet, die durch wirtschaftliche Globalisierung und fortschreitende europäische Integration notwendig geworden ist. Außerdem können an unserer Schule das Certificate in Advanced English (CAE) und DELE sowie DELF/DALF und ele.IT erworben werden. Mit diesen Zertifikaten weisen unsere Schülerinnen und Schüler hervorragende Kenntnisse in der englischen, französischen, spanischen und italienischen Sprache nach.

Besonders fühlt sich das Landrat-Lucas-Gymnasium den Naturwissenschaften verpflichtet, verfügt über hervorragend ausgestattete naturwissenschaftliche Einrichtungen und ist Mitglied im Verein mathematisch-naturwissenschaftlicher Excellence-Center an Schulen e.V., also MINT-Excellence-Schule. Alle Schülerinnen und Schüler erhalten eine Einführung in die digitale Welt und eine Medienerziehung zum kritischen Umgang mit Informationstechnik durch unsere Angebote im Fachunterricht bis hin zur Radiowerkstatt. Aber auch die Kooperation mit außerschulischen Lernorten, wie z.B. mit dem NaturGut Ophoven, dem Bayer-Konzern, dem Seniorenheim Upladin, der Stadt Leverkusen sowie unserem Lokalsender Radio Leverkusen, unterstreicht unsere Verpflichtung zur Weltoffenheit.

Außerdem gehört unsere Schule seit dem Jahr 2010 dem Netzwerk „Schule ohne Rassismus – Schule mit Courage“ an und hat sich somit verpflichtet, aktiv gegen alle Formen von Diskriminierung, insbesondere Rassismus, vorzugehen, um so einen Beitrag zu einer gewaltfreien, demokratischen Gesellschaft zu leisten.

Unsere Schule ist eine Eliteschule des Sports im DOSB und DFB-Eliteschule des Fußballs. Dies bedeutet, dass  sportbegeisterte Schülerinnen und Schüler durch den Sportzweig speziell in diesem Bereich gefördert werden. Das mit unserer Schule kooperierende  Sport-Teilinternat des TSV Bayer 04 bietet darüber hinaus für Oberstufenschülerinnen und -schüler, die im Leistungssport  erfolgreich sind,  besondere Unterstützung, damit sie ihre schulischen und sportlichen Ziele als Abiturient und Kaderathlet erreichen können.

Um der Forderung nach einer ganzheitlichen Bildung und Erziehung nachzukommen, verfügt unsere Schule über ein ausgeprägtes künstlerisch-musisches Profil, das sich in einer Vielzahl von Theater-, Musik-, Kabarett- und Tanztheateraufführungen niederschlägt. Eine gut ausgestattete Aula, ein imposantes Kunstgebäude und ein eigenes Radiostudio, dessen Sendungen jeden Freitag im Bürgerfunk auf Radio Leverkusen zu hören sind, ermöglichen eine Vielzahl von Aufführungen, Projekten, Ausstellungen und Konzerten. So kann beispielsweise jede Schülerin und jeder Schüler ab der Klasse 5 an einem Theaterprojekt teilnehmen.

Mit der Einführung des gebundenen Ganztags wurde zugleich auch der Blick auf die „Entschleunigung“ des Schulalltags und für die Schule als Lebensraum geschärft. Unsere Schule bemüht sich um eine freundliche, konstruktive Lernatmosphäre und verfügt über eine große Mensa, eine Stadtteilbibliothek, die allen Schülerinnen und Schülern offen steht, eine von Eltern organisierte Cafeteria und eine Übermittagsbetreuung, die von älteren Schülerinnen und Schülern mitgestaltet wird.

Die Projektarbeit stellt einen wichtigen Bestandteil der unterrichtlichen Arbeit dar in  Wahlpflicht-Projektkursen ab der Klassenstufe 5, stufenübergreifenden Projekttagen, Literatur- und Projektkursen in der Oberstufe sowie im Vertretungskonzept und im Fachunterricht; die Ergebnisse werden mindestens einmal im Schuljahr in Form einer Präsentation der Schulöffentlichkeit vorgestellt. Neben des verstärkten Einsatzes von kooperativen Lernformen findet ab der Klassenstufe 5 eine individuelle diagnosegestützte Förderung in den Kernfächern (Deutsch, Englisch, Mathematik, 2. Fremdsprache) statt.  So werden durch die Stärkung der sogenannten Kernfächer und durch eine im Stundenplan fest verankerte Klassenleitungsstunde regelmäßige und differenzierte Rückmeldungen an Schülerinnen und Schüler und deren Eltern sowie eine zielgerichtete Förderung in den Kernkompetenzen in den vertrauten Lerngruppen ermöglicht. Die Klassenlehrer und Klassenleitungsteams werden dabei von einem kompetenten Beratungsteam unterstützt.

Ein Methodencurriculum, das unseren Schülerinnen und Schülern fächerübergreifende Arbeitstechniken ab der Klassenstufe 5 vermittelt, strukturiert die Arbeit an dieser gemeinsamen Idee von Schule, die am Landrat-Lucas-Gymnasium praktiziert wird. Verschiedene schulische Gremien führen im Rahmen eines Schulentwicklungsprozesses eine schulinterne Evaluation durch, um unsere Konzepte an der Schulwirklichkeit zu überprüfen.