Qualitätsanalyse und Zielvereinbarungen

Bereits Ende 2009 wurde in unserer Schule die gesetzlich vorgeschriebene Qualitätsanalyse durch die Bezirksregierung Köln durchgeführt, deren Ergebnisse die pädagogische Arbeit am Landrat-Lucas-Gymnasium weitgehend bestätigten und unterstützten. Die Ergebnisse der Qualitätsanalyse wurden in allen Mitwirkungsgremien ausführlich beraten und auf Schlussfolgerungen für unsere pädagogische Arbeit untersucht. In diesem Prozess haben wir die wichtigsten Felder der Schulentwicklung schwerpunktmäßig aufgelistet und als Grundlage für die Zielvereinbarungen mit der Schulaufsicht eingebracht.

Diese Schwerpunkte sind im einzelnen:

- Evaluation im Ganztag
- Unterrichtsentwicklung
- Entwicklung eines Methodencurriculums
- Verbesserung des Vertretungsunterrichts
- Einstieg in das Klassenlehrerkonzept
- Rhythmisierung (Entwicklung einer neuen Stundentaktung)

Im November 2010 wurden die Verhandlungen mit der Schulaufsicht abgeschlossen und die Zielvereinbarungen von dem zuständigen Dezernenten der Bezirksregierung Köln und von der Schulleitung unterzeichnet. Zu Beginn des Jahres 2011 wurden die Zielvereinbarungen in allen Schul-Mitwirkungsgremien ausführlich beraten und auf die gebotenen Schlussfolgerungen für unsere pädagogische Arbeit untersucht.

Wir sind zuversichtlich, dass es uns auch in Zukunft gut gelingen wird, unseren Schulentwicklungsprozess auf der Basis der gewachsenen Strukturen und Traditionen und mit Hilfe der Zielvereinbarungen energisch und zielgerichtet voranzutreiben, um das Landrat-Lucas-Gymnasium weiter zu verbessern und unseren Schülerinnen und Schülern in der Schule einen Lebensraum zu bieten, in dem sie sich wohl fühlen und ihre kognitiven, kreativen und sozialen Kompetenzen nachhaltig entwickeln können.